Fenster - Türen - Garagentore

Garagentore

Das Passivhausfenster ist kein Fenstertyp im eigentlichen Sinne. Der Begriff „Passivhausfenster“ bezieht sich auf die wärmedämmenden Eigenschaften des Fensterrahmens. Ein Fenster mit Passivhausstandard hat einen besonders hohen Wärmedämmwert.

Ein vom Passivhausinstitut in Darmstadt zertifiziertes Passivhausfenster erreicht im eingebauten Zustand mit einer 3-Scheiben-Verglasung (Ug-Wert von 0,7 W/m²K) einen Uw-Wert von max. 0,8 W/m²K. Erreicht wird dieser Wert nur, wenn ein hoch wärmegedämmter Rahmen/Flügel eingesetzt wird. Das BRUCKNER Passivhausfenster besitzt diese Zertifizierung.

Die BRUCKNER Passivhausfenster sind nicht beschränkt auf den Einsatz in Passivhäusern. Fenster mit Passivhausstandard können sowohl bei Sanierungen von Altbauten als auch bei jedem beliebigen Neubau verwendet werden. Die BRUCKNER Passivhausfenster steigern Ihren Wohnkomfort und tragen wesentlich zu einer Verringerung der Heizkosten bei!

1381133340

12680531811268053191
























 Ihre Vorteile:

  • Hohes Maß an Behaglichkeit – es bildet sich kein Kaltluftsee in der Nähe des Fensters
  • Es treten keine Zuglufterscheinungen aufgrund unterschiedlicher Temperaturschichtungen im Fensterbereich auf
  • Die Innenoberflächentemperatur eines Passivhausfensters unterschreitet auch im Winter keine 17 Grad Celsius
  • Durch die sehr guten Dämmeigenschaften sind Heizkörper im Fensterbereich nicht mehr zwingend erforderlich. Dies erlaubt zusätzliche Freiheiten bei den gestalterischen Möglichkeiten und der Einrichtung Ihres Zuhauses.
  • Die mittlerweile sehr geringen Mehrkosten für ein Passivhausfenster amortisieren sich auf Grund der hohen Energieeffizienz schon nach kurzer Zeit